• FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg
  • FeG Lüneburg

Besuche uns auf Facebook

Mitgliederbereich

 

Eindrücke vom Alpha Kurs in der FeG Lüneburg

Von 2. Mai bis 23. Juni 2012 fand der Alpha-Kurs in unserer Gemeinde statt. Der Alpha-Kurs ist ein Glaubensgrundkurs, der jedes Jahr angeboten wird.

Petra Georg, eine neue Alpha-Mitarbeiterin, hat Fragen beantwortet und uns einen persönlichen Einblick in den Kurs gewährt.

Petra, wieso hast du bei Alpha mitgearbeitet?
"Eigentlich bin ich über den Büchertisch in den Alpha–Kurs gekommen. Als Regina mich fragte, ob ich mir vorstellen könnte einen oder mehrere Abende den Verkauf zu übernehmen habe ich gleich zu gesagt, weil ich Alpha noch nicht kannte und total gespannt darauf war diese Arbeit kennen zu lernen. Markus fragte mich dann, ob ich nicht parallel noch am Tisch mitarbeiten könnte und ich war nun nicht mehr nur gespannt sondern auch aufgeregt, was an diesen Abenden wohl so passieren würde."

Wie hast Du es dann erlebt?
"Da ich an dem ersten Mitarbeitertreffen nicht dabei war (bis dahin dachte ich ja noch ich steh' am Büchertisch) und wie schon gesagt das Konzept von Alpha nicht kannte, bin ich total unvorbereitet in das erste Gebetstreffen marschiert und war gleich total begeistert von der großen Erwartungshaltung der Mitarbeiter an Gott und von der Atmosphäre."

Was hast Du erwartet?
"Ich arbeite seit vielen Jahren bei den 'Frühstückstreffen für Frauen' mit und weiß, das das Konzept gemeinsames Essen, Vortrag und Austausch bei Frauen super gelingt, aber hier war nun gemischtes Publikum, Junge, Ältere, Paare und Singles – ob das gut geht ? - Ich hatte auch ein bisschen Angst vor der Verantwortung, weil die Frage auf dem Einladungsflyer 'Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?' ja doch recht intellektuell ist und vor allem wohl Menschen anspricht, die an einem Scheidepunkt ihres Lebens angekommen sein müssen, denn wenn alles 'glatt' läuft, stellt man sich die Frage, denke ich nicht so."

Welche Gedanken gingen Dir während Alpha durch den Kopf?
"Ein Gedanke war immer, dass ich die Teilnehmer an unserem Tisch wirklich verstehen möchte und ihnen helfen möchte ihren persönlichen Zugang zu Gott zu finden, ohne ihnen meine Erfahrungen über zu stülpen. - Ein anderer Gedanke war immer wieder, dass ich es gar nicht fassen kann, das Menschen ohne Jesus unterwegs sein wollen. Markus hat in seinen Vorträgen so deutlich und fundiert die Unterschiede zwischen Religion und einer Beziehung mit dem lebendigen Gott herausgearbeitet, das ich wieder ganz neu dankbar bin in dieser persönlichen Beziehung leben zu dürfen."

Ist Alpha anstrengend?
"Klar war es über 8 Wochen ein zusätzlicher Termin, aber ich habe mich immer auf Dienstagabend gefreut. Angefangen bei den verlockenden Düften aus der Küche wenn man ins Gemeindezentrum kam, die jeden Abend neu und themenorientiert (!) gedeckten und geschmückten Tische, die Gemeinschaft und der Austausch an den Tischen, Menschen, die man vorher noch nie gesehen hat, kennen zu lernen und Beziehungen wachsen zu sehen, die gut vorbereiteten und auch für 'alte Hasen' interessanten Vorträge, die Beziehungen zu den anderen Mitarbeitern……ich würde mich eher als beschenkt denn als gestresst sehen."

Welche Erfahrung hast Du mit Teilnehmern gemacht
"Ich fand es spannend, zu erleben, in wie kurzer Zeit Vertrauen wächst und wie schnell eine fast schon intime Atmosphäre am Tisch entsteht und wie offen über Probleme aber auch zum Teil extreme Erlebnisse gesprochen wurde. Die Atmosphäre war einfach auf beiden Seiten, sowohl Mitarbeiter als auch Teilnehmer, von Offenheit und Ehrlichkeit geprägt und das hat mich fast beschämt, weil es glaube ich, nicht selbstverständlich ist. - Das Highlight war natürlich, das zwei Teilnehmer von unserem Tisch schon an den ersten Abenden ihr Leben Jesus gegeben haben und wir an den folgenden Abenden erste Schritte mit Ihnen gehen durften bzw. auch Veränderungen in Ihrem 'neuen' Leben brühwarm erzählt bekamen und das ist einfach nur toll !!!!!!!!!!!!"


Welche Erfahrung hast Du mit Mitarbeitern gemacht?
"Bei Alpha ist auf engstem Raum die Sache mit den vielen Gliedern und dem einen Leib zu erleben. Da ist das Dekoteam mit ihrer Kreativität und Liebe zum Detail, die Küchentruppe, die schon lange vor uns geschnippelt und gebrutzelt hat und jedes Mal ein leckeres 3-Gänge–Menü servierte, Markus, der den Vortrag hielt und dafür sorgte, das alles 'rund' läuft , es wurde kopiert und gebetet, der Laptop bedient, so das wir gemeinsam singen konnten und nicht zuletzt Marc , der überall da war, wo etwas gebraucht wurde. Hätte an diesen Abenden auch nur ein Organ seinen Dienst verweigert, wären die Abende nicht so gelaufen wie sie sind und es hätte entscheidendes gefehlt. Der Laptop hat ja an einigen Abenden gezeigt, was es heißt ein störrisches Organ zu sein - aber ich finde der zählt nicht wirklich zu den Mitarbeitern."

Welche Erfahrung hast Du mit Gott gemacht?
"Ich habe Gott wieder ganz neu erfahren, für mich war es sozusagen ein Refresher–Kurs. - Ich fand es total spannend zu erleben wie konkret Gott handelt und wie respektvoll er auch mit uns umgeht. Jedem von uns geht er auf seine Weise entgegen und spricht sozusagen die Sprache jedes Einzelnen. Außerdem durfte ich auch wieder erleben, dass Gott wirklich Humor hat. - Markus hat in seinen Vorträgen immer wieder das Bild der Ehe bemüht wenn es um die Beziehung zwischen Jesus und uns geht und für mich war dieser Kurs so, also würde Jesus zu mir sagen: 'Hej Petra, zu unserem dreißigjährigen Hochzeitstag schenke ich Dir noch einmal die Schmetterlinge der ersten Verliebtheit.' - Ich kann eigentlich jedem nur empfehlen, einmal einen Alpha (oder Beta) Kurs mit zu machen, auch – oder gerade, wenn man meint, was soll mir das bringen, ich kenn doch schon alles – lass Dich überraschen!"


Danke für die Einblicke!

 
Copyright © 2017 Freie evangelische Gemeinde Lüneburg - FeG Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.